Butterkuchen - das extra saftige Rezept

Racebaggy
Racebaggy Super Admin
02.05.2021 - 16:21

Egal zu welcher Gelegenheit - frisch vom Blech schmeckt Butterkuchen einfach immer! Wer fürs Butterkuchen-Rezept liebevoll knetet und geduldig abwartet, stellt spätestens beim letzten Krümel fest: Es hat sich gelohnt.😍

 

Omis Butterkuchen-Rezept mit Zucker-Mandel-Kruste schmeckt auch heute noch unglaublich gut und ist auch ohne Früchte und Creme-Füllung schön saftig. Grundlage ist ein kla**ischer Hefeteig, der bereits mit Butter verfeinert wird. Wir zeigen Schritt für Schritt, wie's funktioniert.

Butterkuchen-Rezept - Zutaten für 1 Blech (ca. 24 Stücke):

  • 1 Würfel (42 g) frische Hefe
  • 175 g Zucker
  • 250 g + etwas Butter
  • 200 ml Milch
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 500 g Mehl
  • 1 Ei (Größe M)
  • 100 g Mandelblättchen

Butterkuchen-Rezept - Schritt 1:

Hefe in eine Schüssel bröckeln, mit 50 g Zucker flüssig rühren. 100 g Butter schmelzen. Milch zugießen und vom Herd ziehen. Salz und Vanillezucker mit Mehl in eine Schüssel geben. Ei und Hefemischung zufügen. Milchmischung zugießen und sofort zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen, bis der Teig sich verdoppelt hat.

 

Butterkuchen-Rezept - Schritt 2:

 

Die Mulden, in der die Butter später schmilzt, sorgen für die Saftigkeit, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Fettpfanne des Backofens (36 x 40 cm) fetten. Teig darin gleichmäßig dick bis in die Ecken drücken und zugedeckt weitere 30 Minuten gehen lassen. Backofen vorheizen (E-Herd: 200°C/Umluft 180°C). Mit den Fingerspitzen tiefe Mulden in den Teig drücken.

 Butterkuchen-Rezept - Schritt 3:

150 g kalte Butter in 1-2 cm große Würfel schneiden und in den Mulden verteilen. Kuchen mit Mandelblättchen und 125 g Zucker bestreuen. Im heißen Ofen 15-20 Minuten backen. Herausnehmen und abkühlen lassen. Butterkuchen in Stücke schneiden und servieren.

Butterkuchen zum Vorbereiten - so geht's

Du hast nicht genug Zeit, den Hefeteig am selben Tag gehen zu lassen? Dann solltest du jetzt genau aufpassen, denn mit einer Kaltgärung sparst du am Backtag ordentlich Zeit.

Und so geht's: Teig am Abend vorher mit kalter Milch zubereiten. Die Teigschüssel mit Frischhaltefolie abdecken und in den Kühlschrank stellen. Vor dem Belegen und Backen an einen warmen Ort mindestens 30 Minuten akklimatisieren lassen.


Beitrag geändert am: 02.05.2021 - 16:38
Letzte Beiträge
DJ Snoopy
Pizza Suppe - Super Lecker!
DJ Snoopy 03.Juni 2021
Racebaggy
Pizza Suppe - Super Lecker!
Racebaggy 03.Juni 2021
DJ Snoopy
Leichter & leckerer Nudelsalat
DJ Snoopy 31.Mai 2021
Racebaggy
Leichter & leckerer Nudelsalat
Racebaggy 30.Mai 2021
Racebaggy
Käsebrötchen - Besser wie vom Bäcker (Mit dem Thermomix TM31 ein
Racebaggy 24.Mai 2021
Top Themen
Racebaggy
Cheeseburger-Kuchen
3 Antworten - 259 Zugriffe 16.Mai 2021
Racebaggy
Salsa-Röllchen mit Sommer-Kartoffelsalat
1 Antworten - 246 Zugriffe 02.Mai 2021
Racebaggy
Kräuter-Faltenbrot
2 Antworten - 201 Zugriffe 08.Mai 2021
Racebaggy
Butterkuchen - das extra saftige Rezept
1 Antworten - 200 Zugriffe 02.Mai 2021
Racebaggy
Dänischer Gurkensalat
1 Antworten - 195 Zugriffe 02.Mai 2021